Ausflug mit dem Boot zur Diapontischen Insel Erikousa - Andis Korfu Page

Insel Korfu | Andis Korfu Page
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Ausflug mit dem Boot zur Diapontischen Insel Erikousa

Matthias Tschirr (Juli 2015)

Einen Ausflug nach Erikoussa, einer der drei othonischen Inseln nordwestlich von Korfu, kann man in nahezu jedem Urlaubsort im Nordwesten der Insel buchen. Wir hatten uns einen Reiseveranstalter in Sidari gesucht, direkt an der Strasse zum Hafen. Die Überfahrt nach Erikoussa dauert ca. eine knappe Stunde, der Preis für einen Erwachsenen betrug 18 Euro, für unser Kind (10 Jahre) haben wir 12 Euro bezahlt.

Die Überfahrt startete um 10.00 Uhr und war sehr entspannt, das Schiff nicht überfüllt (ca. 30 Personen). Bereits beim Anlegen am „Hafen“ von Erikoussa spürt man die Ruhe auf dieser vom Massentourismus noch verschonten Insel. Wir haben allenfalls ein Handvoll Autos gezählt.

           
Insel ErikousaEigentlich hatten wir uns eine etwa 2,5 stündige Rundwanderung aus dem Rother-Wanderführer (Tour 32) vorgenommen. In Anbetracht von 38° C im Schatten hatten wir diesen Versuch nach ca. 25 Minuten abgebrochen. Schön, wenn auch sehr anstrengend war der Anstieg zur kleinen Kapelle in unmittelbarer Nähe der Anlegestelle. Von dort hat man einen wunderschönen Überblick über die Insel.

Da die Sonne gnadenlos brannte und die Route kaum schattige Abschnitte zu haben schien, entschieden wir uns für einen entspannten Badeaufenthalt in der Nähe der Anlegestelle. Erikoussa hat einen schönen, natürlich wenig überlaufenen Sandstrand. Liegen und Schirme gab es gegen Gebühr. Unmittelbar in Strandnähe befinden sich zwei Tavernen und ein kleines Hotel. Der Weg zu einer weiteren Taverne auf der anderen Seite der Insel ist ausgeschildert.

Nach etwa 4 Stunden Aufenthalt machte sich das Schiff gegen 15.00 Uhr auf den Rückweg. Die Wandertour werden wir irgendwann nachholen, allerdings ist hier sicherlich der Frühling oder Spätsommer/Herbst geeigneter.
Zurück zum Seiteninhalt