Korfu Orte - Kalami & Kouloura - Andis Korfu Page

Insel Korfu | Andis Korfu Page
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Korfu Orte - Kalami & Kouloura

Korfu Karte & Orte > Korfu Orte Region Oros
Die Bucht von Kalami im Nordosten der Insel Korfu ist vor allem durch das „White House“ bekannt. Hier lebte der Schriftsteller Lawrence Durrell in den Jahren 1935 bis 1940. und schrieb den Roman „Schwarze Oliven“ (Original: Prosperos Cell) – für Korfu Liebhaber eine Pflichtlektüre.

Die Familie Durrell lebte einige Zeit auf Korfu und auch der jüngere Bruder von Lawrence Durrell hat seine Erlebnisse in einem wunderbaren Buch festgehalten: Gerald Durrell - Meine Familie und anderes Getier. Das Buch wurde von der BBC verfilmt und gelegentlich läuft es auch unter dem Titel Wilde Zeiten auf der Insel in einer deutschen Fassung mit Untertiteln. Sehr humorig und unbedingt empfehlenswert. Das ehemalige Wohnhaus birgt heute eine Taverne und eine Plakette am Eingang erinnert an die Brüder Durrell.

Werbe- und geschichtsträchtig wird in Kalami natürlich auch auf die Dreharbeiten für den James Bond Film "For your Eyes only" und die Verfilmung des Lebens von Aristoteles Onassis "The Greek Tycoon" hingewiesen. Einige Szenen der bekannten Filme wurden in der Bucht von Kalami gedreht.

Zu Zeiten des Schriftstellers Durrell war Kalami ein kleines Fischerdorf, wovon heute nichts mehr zu merken ist. Ferienvillen, Hotel- und Apartmentanlagen an den Hängen der Bucht zeugen vom Trubel, der hier in der Hochsaison herrscht. Die meisten Unterkünfte werden von britischen Veranstaltern vermittelt. Der grobkörnige Sandstrand ist ein beliebter Badeplatz und in der Saison gut besucht. Besonders an den Wochenenden herrscht Hochbetrieb.

Ein Besuch der Bucht ausserhalb der Hochsaison lohnt auf jeden Fall, denn die Küstenregion um Kalami ist bestens geeignet für kleine Wanderungen „auf den Spuren von Lawrence Durrell“.

Der kleine Hafen in Kouloura | Korfu
Kouloura bildet mit Kalami eine Doppelbucht. Ein Besuch des netten kleinen Hafens lohnt hauptsächlich wegen der schönen Blicke über die felsige Ostküste.

Direkt am Hafen wartet eine nette kleine Taverne auf Gäste.

Wer zum Hafen möchte, sollte sein Fahrzeug unbedingt oberhalb an der Zufahrtstraße parken, denn unten angekommen geht es sehr eng zu und es gibt keine Wendemöglichkeit.
Zurück zum Seiteninhalt