Heiraten auf Korfu - Hilfe bei der Planung und Organisation - Andis Korfu Page

Insel Korfu | Andis Korfu Page
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Heiraten auf Korfu - Hilfe bei der Planung und Organisation

Paare, die mit dem Gedanken spielen, auf Korfu den Bund fürs Leben zu schließen, haben gute Karten, denn in den letzten Jahren wirbt die Insel für Hochzeitstourismus. Kein Wunder: Ihr adliger Charme und ihre landschaftliche Schönheit eignen sich perfekt für eine Hochzeit. Das Standesamt von Kerkyra liegt am Rand der Altstadt und ist in einem historischen Gebäude untergebracht.

Korfu StrandhochzeitSeit neustem bietet die Stadt Korfu ihren Paaren daneben auch Plätze zum Heiraten unter freiem Himmel an, zum Beispiel im Mon Repos Park, auf der Insel Vido oder am Stadtstrand Faliraki. Und wer eine kirchliche Hochzeit anstrebt, kann in der katholischen Kirche, dem "Duomo" mitten in der Altstadt getraut werden. Die langen flachen Sandstrände der Insel aber auch die romantischen versteckten Kiesbuchten sind hingegen schöne Kulissen für Strandhochzeiten, freie Trauungen und symbolische Hochzeitszeremonien.

Somit ist Heiraten auf Korfu einfacher als gedacht – und selbstverständlich auch für Ausländer möglich.

Allerdings braucht man ein bisschen Vorlauf, um die notwendigen Schritte in die Wege zu leiten: Zunächst beantragt man ein Ehefähigkeitszeugnis sowie die Geburtsurkunden beider Partner bei dem jeweils zuständigen Standesamt des Heimatlandes. Zusammen mit den Fotokopien der Personalausweise müssen diese Dokumente ins Griechische übersetzt und zeitnah vor dem Hochzeitstermin beim Standesamt eingereicht werden.

Das offizielle Treueversprechen wird von einem Stellvertreter des Bürgermeisters „verlesen“ und ist ein relativ unromantisches Prozedere, das selten länger als 10 Minuten dauert. Übrigens wird die entscheidende Frage bereits am Anfang der Trauung gestellt. Die anschließende kurze Rede des Standesbeamten ist eine Art Belehrung und unveränderbar. Die Hochzeit wird ins standesamtliche Register der Insel eingetragen und mit einer Urkunde bestätigt. Diese wird mit einer Apostille überbeglaubigt, womit die Nachbeurkundung im Heimatland ganz schnell und unproblematisch funktioniert.

Im Anschluß an die offizielle standesamtliche Hochzeit kann das Paar dann eine persönliche Zeremonie, eine Feier oder eine Party nach eigenem Geschmack organisieren oder die korfiotischen Hochzeitstraditionen in die Heirat einbauen.

Natürlich ist es am besten, wenn man bei der Vorbereitung der Hochzeit eine Person an seiner Seite hat, die sich um die formellen und organisatorischen Angelegenheiten kümmert. Auf Korfu kümmert sich das Team der Agentur HESTIA um alles und bietet einen Rundum-Service mit deutschsprachiger Betreuung und verschiedenen Arrangements für jeden Geldbeutel und Geschmack.

(Text und Foto: Maria Tsoukis)
Zurück zum Seiteninhalt